Trübes Wasser im Aquarium - Triops Galaxy

Trübes Wasser im Aquarium – Ursachen und Lösungen

Trübes Wasser im Aquarium kann für den Besitzer unansehnlich und beunruhigend sein. Es kann auch ein Zeichen für ein ungesundes Ökosystem im Aquarium sein, das schnell behoben werden muss, um die Gesundheit der Fische und Pflanzen zu gewährleisten. Als Aquarianer und Triops-Züchter möchte man möglichst kristallklares Wasser im Aquarium haben. Es ist ein Indikator für Sauberkeit im Becken und ein gesundes Ökosystem. Und natürlich spielt die Optik eine große Rolle, denn, wer möchte schon ein Aquarium mit trübem Wasser haben. Direkt nach der Einrichtung des Aquariums stellt man jedoch häufig fest: Das Wasser im Aquarium ist trüb. Aber auch zu einem späteren Zeitpunkt ist trübes Wasser nichts Außergewöhnliches. Zum Glück sind die Ursachen in den meisten Fällen harmlos und leicht zu bekämpfen. In diesem Blogbeitrag werde ich einige der häufigsten Ursachen für trübes Wasser erklären und erläutern, was Du tun kannst, um das Problem zu beheben.

Trübes Wasser im Aquarium: Überfütterung

Überfütterung führt oft zu einer Trübung des Wassers im Aquarium. Ein Teil des Futters wird von den Fischen und Pflanzen nicht aufgefressen und sinkt auf den Boden des Aquariums. Hier beginnt es zu verrotten und setzt dabei Nährstoffe und Schadstoffe frei, die das Wasser trüb machen. Ein weiterer Faktor, der zu trübem Wasser beiträgt, ist das Wachstum von Algen. Algen benötigen Licht und Nährstoffe zum Wachsen, und Überfütterung bietet ihnen beides. Übermäßiges Algenwachstum kann dazu führen, dass das Wasser grünlich oder braun wird und unansehnlich aussieht.

Die Vermeidung von Überfütterung ist einfach und kann schnell dazu beitragen, dass das Wasser im Aquarium klar bleibt. Hier sind einige Tipps:

  • Nur so viel füttern, wie die Triops innerhalb von 30 Minuten auffressen können.
  • Eine Zeitschaltuhr verwenden, um das Füttern zu automatisieren und sicherzustellen, dass nicht versehentlich zu viel Futter gegeben wurde.
  • Mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag füttern anstelle einer großen.
  • Den Boden des Aquariums regelmäßig überprüfen und alle ungefressenen Lebensmittelreste entfernen.
  • Die Häufigkeit des Wasserwechsels erhöhen, um Überschüsse an Nährstoffen und Schadstoffen aus dem Aquarium zu entfernen.

Mangelnde Filterung

Ein wichtiger Aspekt bei der Aufrechterhaltung eines gesunden Aquariums ist eine effektive Filterung. Eine mangelnde Filterung kann zu einer Trübung des Wassers im Aquarium führen, die nicht nur das Aussehen des Aquariums beeinträchtigt, sondern auch die Gesundheit der Bewohner gefährdet. Ein wichtiger Teil der Filterung im Aquarium ist die Entfernung von Schadstoffen und Abfallprodukten, die durch den Tod von Pflanzen, Fischen und anderen Bewohnern sowie durch das Füttern entstehen. Wenn die Filterung nicht effektiv genug ist, bleiben diese Substanzen im Wasser, was zu einer Trübung führt.

Um mangelnde Filterung zu vermeiden, sollte man sicherstellen, dass der Filter in gutem Zustand und effektiv arbeitet. Hier sind einige Tipps:

  • Überprüfe regelmäßig den Filter auf Verstopfungen und reinige diesen gegebenenfalls.
  • Ersetze den Filter, wenn er beschädigt oder abgenutzt ist.
  • Verwende eine Kombination aus verschiedenen Filtertypen, um eine gründlichere Reinigung des Wassers zu erreichen.

Algenwachstum

Algen gehören zu den häufigsten Ursachen für trübes Wasser im Aquarium. Obwohl Algen in kleinen Mengen unbedenklich sind, kann ihr übermäßiges Wachstum das Wasser trübe und unansehnlich machen. Darüber hinaus kann das Überwachsen von Algen das Wachstum anderer Pflanzen und das Wohlbefinden der Bewohner beeinträchtigen. Algen benötigen Licht und Nährstoffe zum Wachsen. Wenn es im Aquarium zu viel Licht und Nährstoffe gibt, kann sich das Algenwachstum beschleunigen und übermäßig werden. Dies führt zu einer Trübung des Wassers, da die Algen das Licht blockieren und das Wasser grünlich oder braun erscheinen lassen.

→ Mehr Informationen bietet der Hauptartikel: Algen im Aquarium bekämpfen

Unreines Wasser

Unreines Wasser ist eine weitere häufige Ursache für trübes Wasser im Aquarium. Dies kann aus einer Vielzahl von Gründen resultieren, einschließlich der Verwendung von schlechter Qualität oder nicht ausreichend aufbereitetem Wasser, dem Vorhandensein von Schadstoffen im Wasser oder dem Abbau organischen Materials im Aquarium. Gibt man unreines Wasser ins Aquarium, kann es zu einer Trübung des Wassers führen, da es Schadstoffe und Partikel enthält, die nicht durch den Filter entfernt werden können.

Diese Partikel und Schadstoffe können das Wasser trübe und unansehnlich machen. Ein weiteres Problem ist, dass unreines Wasser den pH-Wert und die chemische Zusammensetzung des Wassers im Aquarium verändern kann. Dies kann zu Problemen mit der Wasserqualität und dem Wohlbefinden der Bewohner des Aquariums führen.

Um das Problem mit unreinem Wasser zu lösen, kannst du die folgenden Schritte unternehmen:

  • Hochwertiges, ausreichend aufbereitetes Wasser für das Aquarium verwenden.
  • Regelmäßig den pH-Wert und die chemische Zusammensetzung des Wassers im Aquarium überprüfen.
  • Regelmäßigen Wasserwechsel durchführen.
  • Überlegen, ob es sinnvoll ist, Wasseraufbereitungsmittel zu verwenden, um Schadstoffe und Partikel aus dem Wasser zu entfernen.

→ Mehr Informationen bietet der Hauptartikel: Wasserwerte im Aquarium einfach erklärt

Bodenschlamm

Bodenschlamm entsteht, wenn unverdauliche Teile von Futterresten und Abfall auf dem Aquarienboden zu Bodenschlamm zersetzen. Wenn der Bodenschlamm nicht regelmäßig entfernt wird, kann er sich ansammeln und den Boden des Aquariums bedecken. Wenn das Aquarium bewegt wird, kann dieser Bodenschlamm aufgewirbelt werden und das Wasser trübe machen. Regelmäßige Wasserwechsel und das Absaugen von Abfall und Bodenschlamm mit einem Bodenreiniger sind daher unverzichtbar.

Sladjan Lazic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website nutzt Cookies und Google Analytics. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Klicken Sie hier für Opt-Out