Triops longicaudatus Zuchttagebuch – Teil 1

Mittlerweile habe ich einige erfolgreiche Zuchten hinter mir und möchte diese Triops longicaudatus Zucht in diesem Blogbeitrag dokumentieren, um allen angehenden Züchtern einen praktischen Leitfaden zu geben. Ich habe die Zucht von Urzeitkrebsen vor einigen Monaten für mich entdeckt und mit der eigenen Aufzucht begonnen. Das theoretische Wissen habe ich mir aus dem Internet geholt und mit der ersten Zucht begonnen. Leider war das gekaufte Eier-Sand-Gemisch von minderwertiger Qualität, sodass nur zwei Nauplien geschlüpft sind und nach einigen Tage verstorben sind. Nachdem ich weitere zwei Zuchtansätze bei einem anderen Züchter gekauft habe, klappte es endlich. Die Urzeitkrebse wuchsen und ich war begeistert. Doch nach zwei Wochen verstarben die Triops da ich die Wasserqualität vernachlässigte. Aus diesen Fehlern habe ich gelernt und die Erfahrungen aus den ersten Zuchten in die nächsten Zuchten mitgenommen. In diesem Zuchttagebuch dokumentiere ich für Dich meine Erfahrungen während einer ganzen Triops longicaudatus Zucht.

Triops longicaudatus

Triops longicaudatus züchten: Der Zuchtansatz

Jeder Züchter fängt mal klein an und dies war auch bei mir nicht anders. Nachdem sich der angehende Züchter das theoretische Wissen über die Triops-Zucht angeeignet hat, z. B. durch die vielen Tipps aus dem Triops Galaxy Ratgeber, wird es Zeit für die Praxis. Die Auswahl und Zusammenstellung des richtigen Zuchtansatzes sind keine Wissenschaft, erfordern jedoch ein solides Grundwissen. Denn die erste Zucht kann sich sowohl sehr motivierend aber auch extrem demotivierend auf den angehenden Züchter auswirken. Zum Glück habe ich den gesamten Zuchtprozess zig mal durchgemacht, sodass ich Dir hier aus erster Hand und echten Erfahrungswerten den Weg zeigen kann. Diesen kannst Du eins zu eins kopieren und mit Deiner ersten Zucht starten.

Ein Zuchtansatz enthält folgende Ausstattung:

  • Aufzuchtbecken bis zu fünf Liter Fassungsvermögen
  • Wasser (Destilliertes Wasser und stilles Mineralwasser)
  • Triopseier
  • Spirulina-Pulver
  • Seemandelbaumblätter
  • Lichtquelle (LED-Lampe).

Wie Du siehst, ist es gar nicht mal so schwer, mit der Zucht von Triops longicaudatus zu beginnen. Hier bei Triops Galaxy findest Du im Online-Shop verschiedene Zuchtansätze für Deine eigene Triops-Zucht.

Schaue im Shop vorbei und starte noch heute Deine Triops-Zucht!

Triops longicaudatus, Tag 1 bis 3: Der Schlupf

Samstag, 22.08.2020, 21:00 Uhr:
Das Aufzuchtbecken habe ich mit 70 Prozent destilliertem und 30 Prozent stillem Mineralwasser befüllt und einige kleine Seemandelbaumblätter hinzugefügt. Dann habe ich das Eier-Sandgemisch ins Wasser geschüttet und das Aufzuchtbecken unter die LED-Lampe gestellt. Die Lampe bleibt täglich ca. 14 Stunden leuchten, da eine gute Lichtquelle besonders wichtig für das Wachstum der Urzeitkrebse ist.

Sonntag, 23.08.2020, 20:21 Uhr:
Bei der Nachschau ins Aufzuchtbecken fiel mir auf, dass die ersten Nauplien geschlüpft sind. Nach weniger als 24 Stunden. Yeah! 🙂 Es ist immer ein kleiner Sputnik-Moment wenn die ersten Triops longicaudatus Nauplien aus der eigenen Aufzucht schlüpfen. Jetzt heißt es erstmal abwarten, bis mit der ersten Fütterung begonnen werden kann. Erfahrungsgemäß sollte man 48 Stunden warten, bis die Triops mit dem Aufzuchtfutter Spirulina-Pulver gefüttert werden. Nach 24 Stunden habe ich etwas frisches Wasser (stilles Mineralwasser) ins Becken gegeben, da die Wasserqualität extrem wichtig für eine erfolgreiche Zucht ist.

Montag, 24.08.2020:
Die winzigen Nauplien schwimmen freudig durchs Aufzuchtbecken. Morgen werden sie zum ersten Mal gefüttert. Soweit ich es sehen kann, sind mindestens sieben Nauplien geschlüpft. Leider bleibt es oft nicht so, denn viele Jungtiere überleben die ersten Stunden nicht und die Population sinkt rapide. Wir werden es in den nächsten Tagen sehen.

Triops longicaudatus, Tag 4 bis 7: Die Fütterung mit dem Jungtierfutter

Dienstag, 25.08.2020, 04:30 Uhr:
Es ist der zweite Morgen nach dem Schlupf und heute werde ich die Nauplien das erste Mal mit dem Jungtierfutter füttern. Keine Sorge, Du musst nicht um halb fünf in der Früh aufstehen, um Deine Triops zu füttern, die Uhrzeit kommt bei mir nur deswegen zustande, da ich um 05:30 Uhr mit der Arbeit anfange. Hierzu nehme ich eine Zahnstocherspitze vom Spirulina-Pulver und gebe es in ein Reagenzgläschen. Dann entnehme ich mit einer Pipette etwa 10 ml Wasser aus dem Aufzuchtbecken und vermische es mit dem Jungtierfutter im Reagenzgläschen. Das Reagenzgläschen verschließe ich, rühre dieses kräftig um und gebe den Inhalt mit der Pipette ins Aufzuchtbecken. Die kleinen Nauplien freuen sich! Die Fütterung führe ich zweimal am Tag durch.

18:50 Uhr:
Abends füttere ich die Nauplien nochmals. Bei dieser Gelegenheit gebe ich etwas frisches Wasser ins Aufzuchtbecken, um die Wasserqualität stabil zu halten.

Die Fütterung mit dem Jungtierfutter (Spirulina) sollte vier Tage dauern. Danach haben die Triops longicaudatus das vierte Nauplienstadium erreicht und die Fütterung mit entkapselten Artemiaeiern kann beginnen. Diese Fütterungsphase sollte zehn Tage dauern, danach bekommen die Triops festes Futter (Hauptfutter).

Mittwoch, 26.08.2020:
Fütterung mit dem Jungtierfutter morgens und abends inkl. einer kleinen Frischwasserzufuhr (stilles Mineralwasser).

Donnerstag, 27.08.2020:
Fütterung mit dem Jungtierfutter morgens und abends. Etwas frisches Wasser (stilles Mineralwasser) hinzugefügt.

Freitag, 28.08.2020:
Fütterung mit dem Jungtierfutter morgens und abends. Es ist der letzte Tag der Fütterung mit dem Jungtierfutter, ab morgen bekommen die jungen Urzeitkrebse (Triops longicaudatus) entkapselte Artemiaeier. Bei der heutigen Fütterung ist mir morgens gleich aufgefallen, dass sich nur noch zwei Nauplien durchs Becken bewegen. Es scheint so, als hätten die anderen nicht überlebt oder sie verstecken sich unter den Seemandelbaumblättern.

Tag 8 bis 17: Fütterung in der Übergangsphase

Im Laufe meiner Zuchten ist mir aufgefallen, dass nach dem Ende der Fütterung mit dem Spirulina-Pulver und dem Beginn der Fütterung mit fester Nahrung viele Triops dem Kannibalismus zum Opfer gefallen sind. Das lag daran, dass das Spirulina-Pulver nicht mehr als Grundnahrung ausgereicht hat und die Triops longicaudatus noch Hunger hatten. Da feste Nahrung jedoch zu groß war, kam vermehrt der Kannibalismus auf. Nach der Phase der Fütterung mit dem Jungtierfutter von vier Tagen, verwende ich für die Übergangsphase von zehn Tagen entkapselte Artemiaeier.

Samstag, 29.08.2020:
Ab heute füttere ich die Urzeitkrebse nicht mehr mit dem Jungtierfutter Spirulina-Pulver. Die Tierchen bekommen entkapselte Artemiaeier, die ich unverdünnt mit der Zahnstocherspitze ins Wasser gebe. Auch etwas frisches Wasser gebe ich hinzu.

Sonntag, 30.08.2020:
Die Tierchen sind jetzt ziemlich ausgewachsen und ich kann jetzt definitiv erkennen, dass zwei überlebt haben. Sie bewegen sich freudig durch das Aufzuchtbecken und werden von mir morgens und abends gefüttert. Da sie nach neun Tagen fast die Größe von einem Zentimeter haben, wird es an der Zeit, die Triops longicaudatus in ein größeres Becken umzusiedeln.

Montag, 31.08.2020:
Nachdem ich gestern Abend ein Aquarium mit dem Sand, Wasser (70 Prozent destilliertes Wasser, 30 Prozent stilles Mineralwasser), Pflanzen und einem Wasserfilter ausgestattet habe, habe ich gleich am frühen Morgen die Kleinen dorthin umgesiedelt. Sie wurden von mir auch gleich gefüttert.

Dienstag, 01.09.2020:
Nach der Fütterung habe ich ein Video gemacht, um das Wachstum der Kleinen für euch zu dokumentieren. Schaut einfach mal selbst wie die zwei fröhlich durch das Becken schwimmen und an den Pflanzen knabbern.

Mittwoch, 02.09.2020:
Morgens und abends gefüttert und zwischendurch etwas frisches Wasser hinzugefügt.

Donnerstag, 03.09.2020:
Fütterung am frühen Morgen und abends nach 18 Uhr. Die Triops longicaudatus haben schon die erste Häutung hinter sich. Etwas frisches Wasser hinzugefügt.

Das Erreichen der Geschlechtsreife

Freitag, 04.09.2020:
Bei der heutigen Fütterung ist mir aufgefallen, dass die zwei Triops bereits ausgewachsene Eiersäcke haben. Somit haben beide die Geschlechtsreife nach 14 Tagen erreicht und beginnen mit der Eierablage im Sand. Dies kann man an den tiefen Kratern im Sand erkennen. Nach der Fütterung morgens und abends, habe ich auch etwas frisches Wasser ins Aquarium gegeben.

Geschlechtsreife Triops longicaudatus

Samstag, 05.09.2020:
Fütterung morgens und abends, zwischendurch etwas frisches Wasser gegeben.

Sonntag, 06.09.2020:
Fütterung am frühen Morgen und abends.

Montag, 07.09.2020:
Heute habe ich die beiden Triops longicaudatus das letzte Mal mit den entkapselten Artemiaeiern gefüttert. Ab morgen bekommen sie festes Erwachsenenfutter. Wie sich die beiden entwickeln, könnt ihr im Teil II dieses Zuchttagebuchs nachlesen.

Sladjan Lazic

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website nutzt Cookies und Google Analytics. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Klicken Sie hier für Opt-Out